02688/561

Zum dritten Mal hieß es am 28. April für Klasse 3: Lesen und schlafen in der Schule. In diesem Jahr stand alles unter dem Motto „Wir werden Wikingerexperten“. Grund dafür war zum einen das aktuelle Thema des Deutsch- und Sachunterrichts, zum anderen das verschwundene Klassenmaskottchen, welches es traditionell wiederzufinden gilt. So machten sich alle Drittklässler – frisch gestärkt nach einem eher untypischen Wikingermahl – auf, um ihre Tauglichkeit als „echte“ Wikinger unter Beweis zu stellen. An unterschiedlichsten Stationen konnten viele Informationen zum Thema erarbeitet werden. Der Höhepunkt war sicherlich das Einbrennen von Runenzeichen in Holzscheiben. Doch reichte das erworbene Wissen, um die Rätsel zum Aufenthaltsort der Klassenschildkröte „Louchu“ zu lösen? Natürlich!!! Alle Fragen konnte die Klasse richtig beantworten und Dilara kombinierte schließlich die erhaltenen Buchstaben geschickt zum Lösungswort. Louchu war gefunden und zur Belohnung gab es eine riesige Schatztruhe voller Wikingersüßigkeiten und ein Buch zum Vorlesen für die Nacht. Bis halb eins las Frau Höfer die Geschichte von „Irik, dem Wikingerjungen“ und seinem Abenteuer am Nebelmoor… es wurde also ganz schön spät. Der nächste Morgen startete entspannt mit einem Frühstück und klang mit der Arbeit an den Wikingerstationen aus. Einmal mehr ging eine aufgregende und tolle Lesenacht zu Ende. Vielen Dank an Frau Vehreschild für’s Mitmachen und an Frau Enders und Frau Schneider für das – wieder einmal – leckere Frühstück.